Die Seite bsv-heinsberg ging am 12.12.2005 an den Start und versteht sich als Beratungs- und Informationsplattform für alle, die sich mit dem Thema Blind und Sehbehindert beschäftigen, sei es als Betroffene, Angehörige von Betroffenen oder anderweitig Interessierte.

Viel Spaß beim lesen!

 

Offene Angebote des Vereinsleerer Absatz

Der Blinden- und Sehbehindertenverein Kreis Heinsberg bietet regelmäßig offene Austauschtreffen für blinde und sehbehinderte Menschen sowie von sehverlust bedrohte Augenpatienten an. Auch Nichtmitglieder sind hier herzlich willkommen!

Kaffee- und Kuchennachmittag in Geilenkirchen
Wann? Jeden 1. Donnerstag im Monat ab 14:30 Uhr
Wo? Cafe Schleipen, Konrad-Adenauer-Straße 126 in Geilenkirchen
Termine:
08.11.18 (abweichend)
01.12.18
03.01.18

Austauschtreffen in Erkelenz
Wann? Alle 2 Monate Freitags im geraden Monat ab 17:00 Uhr
Wo? Braserie Michell, Kölner Straße 49 in Erkelenz
Termine:
14.12.18

Junggebliebenentreff in Geilenkirchen
Wann? Jeden 3. Freitag im ungeraden Monat ab 17:30 Uhr
Wo? Nikolaus-Becker-Stube, Konrad-Adenauer-Straße 59 in Geilenkirchen
Termine:
23.11.18 (Achtung: abweichend! und anderes Lokal: Hotel-Restaurant am Markt, Markt 3 in Geilenkirchen
18.01.18
15.03.18
Bei allen Treffen freuen wir uns immer über neue Besucher!
Wer noch Fragen hierzu hat, kann sich gerne bei uns telefonisch oder per E-Mail (siehe Impressum) melden!

Telefonisches Beratungsangebot des BSV Kreis Heinsberg
Zusätzlich zu der ohnehin bestehenden Möglichkeit, mit uns Kontakt aufzunehmen, bieten wir ab sofort eine telefonische Beratungssprechstunde an.
Hier versuchen wir gerne alle Ihre Fragen rund um das Thema Sehverlust zu beantworten und Hilfestellung zu geben.
Wann? Dienstags von 18:30-20:30 Uhr
Tel.: 02431/805322.

 
 

Rat und Hilfe

Rat und Hilfe
erhalten blinde und sehbehinderte Menschen unter der bundesweiten Rufnummer

01805 - 666 456 (0,12 €/Min. aus dem deutschen Festnetz).

Über diese Rufnummer werden Sie mit der nächstgelegenen Beratungsstelle des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes
verbunden. Dort erfahren Sie unter anderem mehr über
- Veranstaltungen für blinde und sehbehinderte Menschen in Ihrer Nähe,
- Hilfsmittel,
- Hör- und Blindenschriftbüchereien,
- spezielle Erholungseinrichtungen,
- gesprochene Zeitschriften.